Logo 1

FSG Banner ballon

Forschen zum Thema „Elektromobilität“ – 8d nimmt an „smart for science“-Workshops teil

Forschen zum Thema Elektromobilität 1Familie Drivemann möchte sich ein Elektroauto anschaffen. Und damit sie klimaneutral unterwegs sind eine eigene Photovoltaik-Anlage auf dem Dach ihres Hauses installieren. Dabei stellen sich viele Fragen: Reicht die Dachfläche des Hauses für den Energiebedarf des Autos aus? Kann die Anlage das Auto immer mit ausreichend viel Energie versorgen, so dass die Drivemanns keinen „Extra-Strom“ für ihr Auto zukaufen müssen? Wie viel Energie kann eine PV-Anlage überhaupt erzeugen und von welchen Bedingungen hängt es ab, wie viel Energie die Anlage erzeugen kann? Wie funktioniert überhaupt ein Lithium-Ionen-Akku? Wie lässt sich mit dem E-Auto eine möglichst große Reichweite erzielen?

Forschen zum Thema Elektromobilität 3Mit diesen und weiteren spannenden Fragen rund um das Thema „Elektromobilität“ beschäftigt sich die 8d zwei Tage lang. Dabei hat einer der Workshoptage den Schwerpunkt Physik und der zweite Tag den Fokus Chemie.

 

Forschen zum Thema Elektromobilität 2Die Workshops werden von den Fachdidaktiken Physik, Chemie und Mathematik in Kooperation mit dem MExLab ExperiMINTe, der Fachrichtung Psychologie und dem Institut für Kommunikationswissenschaft der WWU Münster durchgeführt.
Neben vielen spannenden Experimenten und Fragen zur Zukunft der Mobilität untersucht die WWU in den Workshops auch, wie sich Smartphones sinnvoll im Unterricht einsetzen lassen, um das Lernen in den Naturwissenschaften zu unterstützen und neue Impulse für den Unterricht zu setzen.
Die 8d hat auf jeden Fall in den Workshops viele neue Erfahrungen sammeln können.

Johannes Kettner und Sven Friedrich

Drucken