Logo 1

FSG Banner ballon

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/stories/aktuelles/2021-2022/Top_Ergebnisse_bei_-_Jugend_forscht_3.jpg'

Top Ergebnisse im Wettbewerb! – Schüler aus der Q2 beim Wettbewerb „Jugend forscht!“ erfolgreich.

Da war am Freitagnachmittag die Freude bei den Wettbewerbsteilnehmern groß. Insgesamt drei Projekte hatten die Schüler des Projektkurses NW beim Wettbewerb eingereicht. Ein Jahr lang hatten die Gruppen getüftelt und dabei auch so manches Problem lösen müssen, bis das jeweilige Projekt reif für den Wettbewerb war. Wegen der Corona-Beschränkungen fand der Wettbewerb zum zweiten Mal vollständig online statt, was nicht nur die Gruppen selbst, sondern auch die Betreuer vor Herausforderungen stellte. Am zwei Tagen wurden die Projekte vor einer Expertenjury dann in einer Videokonferenz präsentiert. Ein Expertenvortag und eine anschließende Fragerunde mussten erfolgreich gemeistert werden. Der Sturm am 17. Februar hatte die Planungen dabei noch durcheinandergebracht, da der Wettbewerb an diesem Tag verschoben werden musste.
Umso größer war dann die Freude am Freitagnachmittag. Denn dann wurden die Preise für die besten Projekte vergeben.

 Top_Ergebnisse_bei_-_Jugend_forscht_1.jpg

Joschka Rolf, Lukas Lux und Malte Knief haben sich in ihrem Projekt mit Tarnkappentechnologie. Dabei wollten sie untersuchen, unter welchen Bedingungen Gegenstände Radar-Strahlung zurückwerfen und wie man dieses Zurückwerfen verringern kann.

Top Ergebnisse bei Jugend forscht 2 

Jannick Mårtensson hat an einer Farbstoffsolarzelle geforscht, der sogenannten Grätzel-Zelle. Dabei untersuchte er, wie viel Energie sich in Abhängigkeit vom benutzten Farbstoff mit einer solchen Zelle erzeugen lässt und ob diese eine Alternative zur klassischen Photovoltaik auf Basis von Silizium sein kann.

 Top Ergebnisse bei Jugend forscht 3

Patrick Thies und Luis Stute haben sich mit dem Thema „NFC-Technik im Straßenverkehr“ beschäftigt und versucht mit NFC-Tags die Nachteile von Straßenschildern zu beseitigen.
Freuen konnten sich gleich zwei Teams vom Stein:
Jannick Mårtensson konnte sich über einen Sonderpreis für sein Projekt freuen und erhielt eine Abo der Zeitschrift „Geo“.
Luis Stute und Patrick Thies erreichten einen großartigen zweiten Platz in der Kategorie „Technik“ und konnten sich zusätzlich über einen Sonderpreis von Hengst Filtration freuen.
Wir freuen uns mit den Preisträgern sehr und gratulieren allen Teilnehmern ganz herzlich!
Johannes Kettner und Sven Friedrich

Drucken