Logo 1

FSG Banner ballon

Nierenpräparation in der Anatomie-AG

Nierenpräparation in der Anatomie AG 3Kurz vor den Weihnachtsferien haben wir, nachdem wir in der vorherigen Stunde die Theorie und Funktionsweise besprochen haben, die Niere seziert. Diese stellt ein lebenswichtiges Organ für den menschlichen oder auch tierischen Körper dar, da sie Gift- und Abfallstoffe aus dem Organismus filtert.

Für die Nierenpräparation wurden die folgenden Materialien benötigt:
• Eine Schweineniere
• Eine Präparierschale
• Einmalhandschuhe
• Eine Waage
• Ein Lineal
• Präparierbesteck (Skalpell, Küchenmesser, Pinzette, Präpariernadel)
• Ein Mikroskop mit Objektträger und Deckgläschen

Zuerst sammelten wir Daten über die Niere wie Größe, Geruch und Gewicht. Dann haben wir das Organ mit einem Skalpell durch einen Längsschnitt geöffnet, wodurch wir die einzelnen Bestandteile untersuchen konnten. Zu diesen gehören das Nierenmark, die Nierenrinde und das Nierenbecken. Als wir die innere Untersuchung der Niere abgeschlossen hatten, präparierten wir ein Stück der Nierenrinde, legten es auf einem Objektträger und mikroskopierten es. Nephrone konnten wir in den Frischpräparaten leider kaum erkennen, da sie so klein sind, dass man sie nur mit einem speziellen Mikroskop sehen kann. Nephrone sind die kleinste Funktionseinheit in der Niere. Sie säubern das Blut und entfernen die Giftstoffe aus dem Körper. Zum Glück gab es jedoch auch Fertigpräparate in der Biologie-Sammlung – dort konnten wir die Nephrone im Detail bestaunen.

Nierenpräparation in der Anatomie AG 1 Nierenpräparation in der Anatomie AG 2      
Verfasst von Lily Böyer, Samma Dakkak und Malin Gladen

Drucken