Logo 1

FSG Banner ballon

Dürrenmatts „Physiker“ in der Aula des Stein-Gymnasiums

Dürrenmatts Physiker in der Aula des Stein Gymnasiums 1Vor fast 60 Jahren schrieb Dürrenmatt sein Nachkriegsdrama „Die Physiker“, das am Montag (14.01.) in der Aula des Stein-Gymnasiums vom Wiener Forum Theater für die Jahrgangstufe EF aufgeführt wurde.

Die Frage nach der Verantwortung der Wissenschaft bleibt zeitlos und aktuell – sei es in der Frage der Ermöglichung von Atombomben, der Gentechnologie oder der Entwicklung künstlicher Intelligenzen. Mit finanzieller Unterstützung des Fördervereins der Schule präsentierten fünf Schauspieler Dürrenmatts Kriminalkomödie, in der sich drei Patienten des Sanatoriums „Les Cerisiers“ für Albert Einstein, Isaac Newton und König Salomo halten. Doch alle drei spielen ihre Geisteskrankheit nur, aus unterschiedlichen Motiven: Möbius, tatsächlich ein Physiker, ist in die Anstalt geflüchtet, um seine bahnbrechenden Entdeckungen über das „System aller möglichen Erfindungen“ vor Missbrauch geheim zu halten. Einstein und Newton enttarnen sich als Spione, die Möbius und seine Erkenntnisse für sich beanspruchen wollen. Doch sie alle scheitern mit ihren Zielen: die Anstaltsleiterin Frl. Dr. Mathilde von Zahnd offenbart, Möbius Manuskripte bereits ausgebeutet zu haben. Sie erweist sich schließlich als die eigentlich Geisteskranke – die sich der Eroberung der Weltherrschaft bereits angenommen hat.

Drucken