Logo 1

FSG Banner ballon

Langjährige Kollegen verabschieden sich

Langjährige Kollegen verabschieden sichFrau Lacourière und Herr Zimny
gehen zum 01.02.2018 in den Ruhestand

Sabine Lacourière studierte die Fächer Französisch und Sport. Nach dem Referendariat an der Marienschule Warendorf wurde sie 1981 zur Studienrätin ernannt und unterrichtete bis 1991 an ihrer ersten Stammschule, dem Johannes-Kepler-Gymnasium in Ibbenbüren. Zum Schuljahr 1991/1992 wechselte sie an das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Münster. Frau Lacourière kann bei ihrer Pensionierung auf fast 27 erfolgreiche Arbeit am Stein zurückblicken. Während der langen Zeit ihres Wirkens hat sie in allen schulischen Gremien intensiv mitgearbeitet. Über mehrere Jahre hat sie als Vorsitzende die Fachschaften Sport und Fran-zösisch geleitet. Sie war Ansprechpartnerin der französischen Fremdsprachenassistentinnen und hat Austauschfahrten nach Frankreich, Italien und Holland begleitet. Als mehrjährige Vorsitzende des Lehrerrates hat sie sich stets für die Interessen des Kollegiums eingesetzt. Ihre Mitarbeit im Schulentwicklungsausschuss konzentrierte sich während der Schulbauphase auf die bauliche Ausgestaltung und pädagogische Funktion der Mediathek. Viele Jahre war Sabine Lacourière für die Betreuung der Mediathek und die Bereitstellung der Lehrmittel verantwortlich. Als Klassen- und Fachlehrerin war ihr Hauptanliegen die Förderung und Un-terstützung der Schülerinnen und Schüler in der Entwicklung zu selbstbestimmten und mit sozialer Kompetenz ausgestatteten Persönlichkeiten. Die Erreichung dieses Zieles wurde im außerunterrichtlichen Bereich durch ihre Tanz-AG mit zahlreichen schulischen Auftritten bei den „Bunten Stein-Splittern“ und außerschulischen Auftritten unterstützt. Im Jahr 2011 wurde Frau Lacourière zur Studiendirektorin ernannt und war in dieser Funktion verantwortlich für die Koordination der gymnasialen Mittelstufe. Ihre Koordinationsaufgabe hat sie stets auch als Gestaltungsaufgabe verstanden. Das heute bestehende Mittelstufenkonzept besteht aus vielen Bausteinen und trägt die Handschrift von Frau Lacourière.

Rainer Zimny war nach Abschluss des Studiums der Physik als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kernphysik der Universität Münster und beim Sonderforschungsbereich „Polarisation und Korrelation in atomaren Stoßkomplexen“ tätig. Im Jahr 2004 wechselte er als Quereinsteiger in den Schuldienst. Nach dem Referendariat trat Herr Zimny 2006 als Gymnasiallehrer für die Fächer Physik und Mathematik in das Kollegium des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums ein. Seit dem Schuljahr 2007/2008 war er durchgehend Klassenlehrer in der Mittelstufe. Besonders am Herzen lag ihm die Ausgestaltung des mathematisch-naturwissenschaftlichen Schulprofils in der Jahrgangsstufe 5. Rainer Zimny legte Wert darauf, das von ihm ausgearbeitete Curriculum für den schulspezifischen Physikunterricht dieser Jahrgangsstufe selbst zu erproben und kontinuierlich weiter zu entwickeln. Schülerinnen und Schüler durch selbstständiges Experimentieren nachhaltig für das Fach Physik zu inte-ressieren, war stets das von ihm angestrebte Ziel. Von 2010 bis 2015 war Herr Zimny Fach-vorsitzender der Fachschaft Mathematik. Während dieser Zeit betreute er erfolgreich Schüle-rinnen und Schüler während der Wettbewerbsteilnahme an der „Mathematik-Olympiade“.

Die Schulgemeinschaft wünscht den Pensionären für den Ruhestand alles Gute.

Drucken