Partnerschaftsprojekt mit dem Verein MUTOTO e.V.

Das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium unterstützt seit vielen Jahren die Arbeit des Vereins Mutoto e.V. Münster. Dieser gemeinnützige Verein fördert Straßenkinder und Jugendliche in der Millionenstadt Lubumbashi im Süden der Republik Kongo. Die Arbeit hat zwei Schwerpunkte: das Engagement im sozialen Bereich und den kongolesisch- deutschen Kulturdialog.

Der Aufbau eines Kinder- und Kulturzentrums ist zur Zeit das wichtigste Ziel. Der Bau eines Kinderheims, einer Schule für ca 200 Kinder, einer Radiostation und einer Bäckerei sind Teile der Bemühungen, den Kindern und Jugendlichen im Kongo eine Zukunftsperspektive zu geben.

Durch Kulturprojekte und Information  besteht eine intensive und auch persönliche  Verbindung zwischen Lubumbashi und Münster. Der Kontakt auf diese große Entfernung wird durch den Vereinsvorsitzenden Richard Nawezi gehalten, der selbst vor mehr als zwanzig Jahren aus dem Kongo nach Deutschland kam und seitdem in Münster lebt. Bei regelmäßigen Besuchen des Kinderzentrums in Lubumbashi werden Tanz-, Theater-, Musik- und Artistikprojekte mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen entwickelt.
Eine zentrale Rolle nimmt dabei „Mutoto Chaud“ ein, eine Gruppe aus ehemaligen Straßenkindern und kongolesischen Künstlern, die 2003 aus einem kongolesisch-deutschen Projekt entstand.

Mutoto_V

Für den Verein sind Partnerschaften und die Arbeit mit Schulen in Deutschland ein besonderes Anliegen, um ein Bewusstsein für die globale Vernetzung und gegenseitige Verantwortung bereits bei jungen Menschen zu entwickeln und zu fördern. Zum Konzept von Mutoto gehört die Initiierung und Begleitung von Schulprojekten  (z.B. Solarenergie, Medien, Kunst).

Im Rahmen der Deutschlandtourneen von “Mutoto Chaud“ sind bereits im Jahr 2005, 2007 und  nun auch 2011  Projekte mit den kongolesischen Künstlern an unserer Schule durchgeführt worden.

 

Projekttag 2011
In Vorbereitung auf den Besuch wurde im Religionsunterricht der Jahrgänge 5 und 6 anhand von Filmmaterial über die Arbeit von „Mutoto Chaud“ - ihr Leben im Kongo, ihre Theater- und Akrobatikarbeit -  gesprochen. Um Mutoto mit einer Spende unterstützen zu können, verkauften die Schülerinnen und Schüler in einigen Pausen selbstgebackene Waffeln.

Am Projekttag selbst wurde die Gruppe „Mutoto Chaud“  von  Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 6, Schulleitung, Lehrern, älteren Schülerinnen und Schülern und der Sozialpädagogin mit einem „ Karibu Ndani“- „Herzlich Willkommen“ und einem Lied begrüßt.

Aufgeteilt in 5 Gruppen zum Thema  „Begegnung hat viele Gesichter“ ging es anschließend in die Workshops. Unter Anleitung und Beteiligung der kongolesischen Künstler wurde gemeinsam getanzt und gesungen, gespielt, mit verschiedenen Materialien künstlerisch gearbeitet und akrobatische Übungen einstudiert. Die Musikklasse hat mit den afrikanischen Musikern ein vorbereitetes Instrumentalstück in Verbindung mit einem kongolesischen Lied unter Einsatz von Perkussionsinstrumenten zu einer afrikanisch-deutsche Produktion entwickelt.

In der großen Pause konnten sich alle Stein-Schüler auf dem Schulhof von der großartigen akrobatischen Leistung der Artisten überzeugen.
Im Rahmen der Eröffnung unseres „Spielehäuschens“ hat die Gruppe einen Teil ihres Akrobatikprogramms auf dem Schulhof präsentiert. Für diese beeindruckende Leistung gab es großen Beifall.

 

Mutoto_I

Mutoto_IV

Am Ende des Vormittags wurden in der Aula alle Workshops präsentiert und   „Mutoto Chaud“ gab noch einmal einen  Einblick in ihr akrobatisches und musikalisches Können.
Langanhaltender Beifall und der Ruf nach Zugaben zeigten allen Beteiligten , dass dieser Tag mit all seinen „Begegnungen“ für jeden Einzelnen, aber auch für das gemeinsame Erleben in der Schule eine große Bereicherung war.

Mutoto_II

 

Mutoto_III

 

Einige Schüler und Schülerinnen nahmen Kinder und Jugendliche von „Mutoto Chaud“ während der Tournee in ihrer Familie auf und lernten im Austausch miteinander die jeweiligen Lebenswelten besser kennen.

Für Interessenten gibt es weitergehende Informationen zum Verein Mutoto e.V. und seiner Arbeit unter www.mutoto.de

 

 

 

 

 

Drucken