Sportunterricht

Reformpädagogen betonen in ihren Ausführungen, dass die Aktivität und die eigene Erfahrung miteinander im Einklang stehen sollen. Aus diesem Grund ist die Reflexion der eigenen Bewegungserfahrungen das Spezielle des heutigen Sportunterrichts.

Der Ausgangspunkt der Unterrichtsstunden ist weniger der organisierte Sport mit festgelegten Formen und Normen, wie er in den Sportvereinen betrieben wird, sondern ein pädagogisch ausgewählter Sport.

Der heutige Sportunterricht wirkt darauf hin, dass die Schülerinnen und Schüler Freude an sportlicher Bewegung gewinnen und den für sie wichtigen Sinn im Sport finden.

sport10   sport14

Der Sportunterricht am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium (FSG) macht den Schülerinnen und Schülern die Mehrperspektivität sportlichen Handelns und Erlebens zugänglich:

Hieraus finden die Schülerinnen und Schüler ihren Sinn im sportlichen Treiben, der sie zu lebenslangem Sporttreiben befähigt.

Drucken