Logo 1

FSG Banner da vinci neu

Sport

Lehrplan für das Fach Sport in der Sek. I und Sek. II

Unser Lehrplan orientiert sich u.a. an den entsprechenden Richtlinien für das Gymnasium. Hier ein Überblick über die Inhalte in den verschiedenen Jahrgangsstufen:

I. Aus der Zuordnung von konkreten Unterrichtsvorhaben der verschiedenen Inhaltsbereiche zu den jeweiligen Jahrgangsstufen ergeben sich die folgenden inhaltlichen Festlegungen für die Sek. I:

1. Den Körper wahrnehmen und Bewegungsfähigkeiten ausprägen
Die Schülerinnen und Schüler sollen am Ende der Sekundarstufe I über ausgeprägte koordinative Fähigkeiten verfügen und wissen, wie konditionelle Fähigkeiten verbessert werden. Sie sollen grundlegende Handlungsmuster für funktionsgerechtes Bewegen im Sport und im Alltag beherrschen und dabei eine differenzierte Körperwahrnehmung entwickelt haben, sowie Entspannungsmethoden kennen und anwenden können.

2. Spielen entdecken und Spielräume nutzen
Auf die Jahrgangsstufen 5-9 verteilt, sollen die Schüler auch kleinere Spiele wie Frisbee, Flag-Football kennen lernen. Am Ende der Sekundarstufe I sollen die Schülerinnen und Schüler über ein gesichertes Repertoire an Kleinen Spielen verfügen und in der Lage sein, Kleine Spiele für sich und andere durchzuführen.

3. Laufen, Springen, Werfen - Leichtathletik
Jede Schülerin und jeder Schüler soll am Ende der Sekundarstufe I die Bereiche Laufen, Springen und Werfen in ihrer Vielfalt kennen gelernt haben. Die Schülerinnen und Schüler sollen dabei sowohl sprinten als auch ausdauernd laufen können, Techniken aus den Bereichen des Springens und Werfens intensiv geübt haben und erlernte wie geübte Fertigkeiten in Wettkampfsituationen anwenden können. Darüber hinaus sollen sie in der Lage sein, sich auf einen leichtathletischen Mehrkampf vorzubereiten, ihn durchzuführen und auszuwerten.

4. Bewegen an Geräten - Turnen
In den Jahrgangsstufen 5-10 werden Unterrichtsvorhaben im Turnen durchgeführt. Am Ende der Sekundarstufe I sollen die Schülerinnen und Schüler über grundlegende turnerische Fähigkeiten und Fertigkeiten an Geräten sowie an Gerätekombinationen verfügen. Weiterhin müssen sie elementare Kompetenzen im Helfen, Sichern und Korrigieren erworben haben.

5. Gestalten, Tanzen, Darstellen - Gymnastik/Tanz
In den Jahrgangsstufen 5-10 werden verschiedene Unterrichtsvorhaben zu diesem Inhaltsbereich durchgeführt werden. Bestandteil sind auch Unterrichtsvorhaben, die sich dem mehr rhythmisch-gestalterischen Bereich zuordnen lassen.

6. Bewegungen im Wasser - Schwimmen
In den Jahrgangsstufen 7 und 8 erfolgt in Doppelstunden über einige Zeit der Schwimmunterricht. Hierbei sollen die Schülerinnen und Schüler sollen die Vielfalt des Bewegens im Wasser sowie mindestens 2 Schwimmtechniken kennen lernen.

7. Spielen in und mit Regelstrukturen - Sportspiele
Es werden verschiedene Sportspiele vermittelt: Fußball (einer der Schwerpunkte am FSG, vgl. DFB-Kurse), Basketball, Handball etc.. In Turnieren der jeweiligen Jahrgangsstufen sollen diese Unterrichtsvorhaben abgeschlossen werden.

8. Gleiten, Fahren, Rollen - Rollsport, Bootssport, Wintersport
Mit einem der Bereiche Rollsport, Bootssport (Kanu), Wintersport - - muss sich jede Schülerin und jeder Schüler intensiver auseinander gesetzt haben. Es wird als FSG-Schwerpunkt eine Skifahrt in den Klassen 7 für alle Schülerinnen und Schüler durchgeführt.

9. Ringen und Kämpfen - Zweikampfsport
In den Jahrgangsstufen 5-8 werden kleine Unterrichtseinheiten zu diesem Thema angeboten. Am Ende der Sekundarstufe I sollen grundlegende Techniken des Kämpfens kennen gelernt, geübt und in verantwortungsvoller Weise erprobt worden sein.

II Angebotsformen des außerunterrichtlichen Schulsports
Der außerunterrichtliche Schulsport bildet in allen Schulformen neben dem Sportunterricht die zweite Säule des Schulsports. Es hat sich hierbei an unserer Schule in vielfältigen Angeboten eine große Tradition entwickelt.

Pausensport
Pausen sind ein wichtiges rhythmisierendes Element im Lern- und Lebensraum Schule. Unsere Schule ist gut mit Bewegungsräumen ausgestattet (vgl. die Außenanlagen). Entsprechend dieser konkreten Gegebenheiten haben verschiedene Klassen ein Pausensportkonzept entwickelt, das den Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler gerecht wird.

Schulsportgemeinschaften
Unsere vielfältigen Schulsportgemeinschaften gehen von den Interessen und den Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler aus: sie vertiefen im Unterricht bereits behandelte Sportbereiche oder bereiten auf schulische Wettkämpfe vor (Fußball, Tanz, Tennis,
Turnen, Basketball usw.).
Sportliche Talente unter den Schülerinnen und Schülern erfahren durch diese Arbeitsgemeinschaften eine besondere Förderung (Talentsichtungs-/Talentfördergruppen besteht z.B. im Fußball- und Turnbereich).

Schulsportfeste/Sport im Rahmen von Schulfesten
Schulsportfeste (Bundesjugendspiele, Alternativwettkämpfe, Sportgala)setzen Akzente im Schulleben; dies geschieht auch mit beteiligten außerschulischen Partnern (u.a. TSC Gievenbeck).

Schulsportwettkämpfe
Die besonderen pädagogischen Möglichkeiten, die in der Wettkampfteilnahme liegen, stehen allen Schülerinnen und Schülern unabhängig von ihrer sportlichen Leistungsstärke offen. Dabei berücksichtigen wir verschiedene Wettkampfformen, von Einzelwettkämpfen, über Mehrkämpfe bis hin zu Gruppenwettkämpfen. Dabei ist insbesondere der Bezug zum lokalen Sportumfeld (z.B. TSC)von wesentlicher Bedeutung für alle Beteiligten.

Ski-Schulfahrten
Ski- Schulfahrten mit der gesamten Jahrgangsstufe 7 bieten Möglichkeiten, die Schülerinnen und Schüler mit Formen des Freizeit-Sporttreibens bekannt zu machen.
Sie ermöglichen eine andere Form des sozialen Miteinanders. Bei den Bewegungsaktivitäten in freier Natur werden Einblicke in ökologische Zusammenhänge gewonnen und ein Unterricht gestaltet, der die Aspekte Natur erleben und Natur bewahren in Einklang bringt.

Lehrplan für das Fach Sport in der Sek. II
Den lehrplan der Sek. II gibt es im Downloadbereich.

Drucken

  • 1
  • 2